Effektiv und schnell: Amidosulfonsäure als Entkalker

Amidosulfonsäure wird in vielen Entkalkern wie zum Beispiel Durgol und Sanitärreinigern als das Mittel gegen Kalk eingesetzt. Sie hat den Vorteil, dass sie etwa 6-mal stärker und bis zu 10-mal schneller als Zitronensäure wirkt. Desgleichen kann  Amidosulfonsäure sowohl kalt als auch warm zum Entkalken eingesetzt werden und benötigt keine lange Einwirkzeit. Was ist beim Umgang mit Amidosulfonsäure als Entkalker zu beachten?

Amidosulfonsäure (H2NSO3H) ist im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung, dass eine Säure in der Regel flüssig sei, eine farblose bis gelbliche kristalline Substanz. Sie ist auch als Amidoschwefelsäure, Sulfamidsäure, Sulfamsäure oder Sulfaminsäure bekannt. Das weiße Pulver löst sich gut in Wasser, die Sättigung ist bei Zimmertemperatur erst bei über 200 Gramm pro Liter erreicht. Aufgrund der Säureeigenschaften wirkt sie bei Direktkontakt reizend auf Augen und Haut.

Als Entkalker ist Amidosulfonsäure gut geeignet, da sie im Gegensatz  zu anderen kalklösenden Substanzen bis zu 10-mal schneller entkalkt als diese und deshalb keine längeren Einwirkzeiten  nötig sind. Das heißt, Ihre Kaffeemaschine oder Espressomaschine steht Ihnen wesentlich schneller wieder zur Verfügung. Des Weiteren wirkt die Säurekomponente ca. 6-mal stärker und entkalkt dadurch wesentlich gründlicher als viele andere Stoffe. Da die wasserführenden Leitungen in Kaffeevollautomaten oft nur einen Innendurchmesser von 2 mm haben, setzen sie sich durch Kalkablagerungen relativ schnell zu und müssen deshalb besonders gründlich entkalkt werden. Dabei ist Amidosulfonsäure im Gegensatz zu Essigessenz oder Zitronensäure geschmacksneutral und verursacht keine üblen Gerüche.  Die Geräte sind also nach dem notwendigen Spülvorgang im Anschluss an die Entkalkung sofort wieder einsatzbereit.

Wie wende ich nun Amidosulfonsäure als Entkalker an?

In der Regel werden 10 bis 15 Gramm des Pulvers in 1 Liter Wasser aufgelöst.  Dabei auf alle Fälle eine Überdosierung vermeiden, da das dazu führen könnte, dass bei höheren Temperaturen die Amidosulfonsäure wieder kristallisiert und ausfällt. Nun gehen Sie entsprechend der Anleitung  des Maschinenherstellers vor und füllen die entsprechende Menge Entkalkerflüssigkeit in den Wassertank und starten das Entkalkungsprogramm. Bei Maschinen ohne Entkalkungsprogramm lassen Sie die Lösung normal durch den Kaffeeauslauf fließen, als ob Sie einen Kaffee zubereiten würden. Es ist keine zusätzliche Einwirkzeit  nötig, da Amidosulfonsäure schneller als herkömmlicher Entkalker ist. Nach dem Entkalken den Wassertank mit Leitungswasser ausspülen  sowie die Maschine mit 1 bis 2 Tankfüllungen klaren Leitungswasser durchspülen lassen. Danach ist Ihre Maschine sofort wieder einsatzbereit.

Natürlich können auch Wasserkocher, Waschmaschinen und ähnliche Geräte mit Amidosulfonsäure  optimal entkalkt werden. Hierbei können Sie an der intensiven Bläschenbildung durch den Entkalker die gute Wirksamkeit direkt beobachten.

Da es sich bei Amidosulfonsäure um eine Säure handelt, beachten Sie bitte die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Zur Amidosulfonsäure  gibt es hier ein Sicherheitsdatenblatt.

Abschließend ein paar Möglichkeiten Amidosulfonsäure günstig einzukaufen:

Amidosulfonsäure bei Amazon

Nr. 1
Amidosulfonsäure, Pulver (>99,8%) | 1 Kg, Idealer Entkalker (1, 5, 25 Kg)
Amidosulfonsäure, Pulver (>99,8%) | 1 Kg, Idealer Entkalker (1, 5, 25 Kg)*
von Furth Chemie
  • 1 KG kristallines, reines Pulver, CAS Nr. 5329-14-6
  • Extrem ergiebiger Entkalker, um ein Vielfaches effektiver als z.B. Zitronensäure. Hauptwirkstoff der meisten Entkalker und Entkalkungstabletten. Mit Amidosulfonsäure können viele Haushaltsgeräte wie beispielsweise Kaffeevollautomaten, Waschmaschinen, aber auch Wasserkocher und Spülmaschinen entkalkt werden.
  • Im praktischen Standbodenbeutel mit Druckverschluss: durch einen leichten Druck oder Ziehen des Zip Verschluss wiederverwendbar
  • WICHTIG für Entkalkungsvorgänge mit Amidosulfonsäure: ca. 30 - 50g Pulver auf 1000 ml Wasser lösen. Damit die Säure nicht auskristallisiert bzw. im Entkalkungsvorgang Reaktionsprodukte, d. h. Rückstände entstehen, sollte eine Überdosierung zwingend vermieden werden!
 Preis: € 8,57 (€ 8,57 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Profi-Entkalker-Pulver Amidosulfonsäure mind. 99,8% Sulfaminsäure Kalkreiniger 1 kg
Profi-Entkalker-Pulver Amidosulfonsäure mind. 99,8% Sulfaminsäure Kalkreiniger 1 kg*
von JaPeBi
  • Zur schnellen und gründlichen Entkalkung von Kaffee-Vollautomaten, Espressomaschinen, Wasserkochern, Kochtöpfen und Gastro-Maschinen
  • 99,8% Amidosulfonsäure
  • Sehr kraftvoll durch hohe Reinheit!
  • Spart Energie und verlängert die Lebensdauer Ihrer Geräte deutlich
  • Einfach und sicher in der Anwendung - das Entkalkungspulver für den professionellen Einsatz!
 Preis: € 11,99 (€ 11,99 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
5kg Amidosulfonsäure (>99,8%) Sulfaminsäure Entkalker Kalkentferner
5kg Amidosulfonsäure (>99,8%) Sulfaminsäure Entkalker Kalkentferner*
von WHC GmbH
  • 5kg Amidosulfonsäure (>99,8%) Sulfaminsäure Entkalker Kalkentferner
 Preis: € 35,90 (€ 7,18 / kg) Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Häufige Fragen zu Amidosulfonsäure

Was ist Amidosulfonsäure und wie funktioniert sie als Entkalker?

Amidosulfonsäure ist ein synthetisch hergestellter Wirkstoff, der als Entkalker verwendet wird. Es ist ein Pulver oder eine flüssige Lösung, die in Verbindung mit Wasser verwendet wird, um Kalkablagerungen in Kaffeemaschinen, Wasserhähnen, Duschköpfen und anderen Geräten zu entfernen. Es löst den Kalk auf und zersetzt ihn, anstatt ihn einfach abzutragen. Es wird in geringen Konzentrationen verwendet und ist in der Regel für die Verwendung in Haushaltsgeräten unbedenklich. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und sicherzustellen, dass das Gerät für die Verwendung von Amidosulfonsäure geeignet ist.

Welche chemischen Eigenschaften hat Amidosulfonsäure?

Amidosulfonsäure, oft auch als Sulfaminsäure bezeichnet, ist eine organische Verbindung mit der Formel H₃NSO₃H. Es handelt sich um eine farblose bis gelbliche kristalline Substanz, die sich durch eine hohe Löslichkeit in Wasser auszeichnet. Bei Raumtemperatur kann es sich bis zu einer Sättigungskonzentration von über 200 g/l auflösen. Als starke Säure hat sie die Fähigkeit, Kalkablagerungen effektiv aufzulösen, was sie zu einer bevorzugten Wahl für Entkalkungszwecke macht. Es ist jedoch zu beachten, dass sie bei direktem Kontakt Augen und Haut reizen kann, weshalb beim Umgang mit ihr Vorsicht geboten ist.

Kann man Amidosulfonsäure für jede Art von Kaffeemaschine verwenden?

Amidosulfonsäure ist ein Entkalkungsmittel, das normalerweise zur Reinigung von Kaffeemaschinen und anderen Haushaltsgeräten verwendet wird, die mit Wasser in Berührung kommen. Sie wirkt, indem sie sich an Kalkablagerungen in der Maschine anlagert und diese auflöst, so dass sie leichter entfernt werden können.
Obwohl Amidosulfonsäure in der Regel als Entkalker für Kaffeemaschinen verwendet wird, ist sie möglicherweise nicht für alle Kaffeemaschinen geeignet. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu lesen und sich zu vergewissern, dass die Verwendung von Amidosulfonsäure für Ihre spezielle Kaffeemaschine empfohlen wird. In einigen Fällen kann es notwendig sein, spezielle Entkalker für bestimmte Arten von Kaffeemaschinen zu verwenden. Beachten Sie auch, dass Amidosulfonsäure möglicherweise nicht für Kaffeemaschinen aus Edelstahl oder anderen empfindlichen Materialien geeignet ist.

Wie wird Amidosulfonsäure als Entkalker angewendet?

Um Ihre Kaffeemaschine mit Amidosulfonsäure als Entkalker zu reinigen, lösen Sie zunächst 10 bis 15 Gramm des Pulvers in 1 Liter Wasser auf. Die empfohlene Dosierung darf auf keinen Fall überschritten werden, da sonst die Amidosulfonsäure bei höheren Temperaturen wieder auskristallisiert und ausfällt. Nach den Anweisungen des Herstellers Ihrer Maschine füllen Sie die entsprechende Menge Entkalkungsflüssigkeit in den Wassertank und starten das Entkalkungsprogramm. Wenn Ihre Maschine nicht über ein Entkalkungsprogramm verfügt, können Sie die Lösung einfach wie bei der Kaffeezubereitung durch den Kaffeeauslauf laufen lassen. Eine zusätzliche Einwirkzeit ist nicht erforderlich, da Amidosulfonsäure schneller wirkt als herkömmliche Entkalker. Nach dem Entkalken sollte der Wassertank mit Leitungswasser ausgespült und die Maschine vor dem nächsten Gebrauch mit 1 bis 2 Tankfüllungen klarem Leitungswasser durchgespült werden.

Wie viel Amidosulfonsäure zum Entkalken?

Amidosulfonsäure, auch Sulfaminsäure genannt, wird häufig als Entkalkungsmittel verwendet, insbesondere für Haushaltsgeräte wie Wasserkocher, Kaffeemaschinen und Bügeleisen. Die genaue Menge an Amidosulfonsäure, die zum Entkalken benötigt wird, hängt von der Wasserhärte, dem Grad der Verkalkung und dem zu entkalkenden Gerät ab.

Allgemeine Richtlinien für die Verwendung von Amidosulfonsäure zur Entkalkung:

1. Wasserkocher oder Kaffeemaschine: Für einen Wasserkocher oder eine Kaffeemaschine mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter wird in der Regel eine Menge von 10-15 Gramm Amidosulfonsäure empfohlen. Diese sollte in 1 Liter Wasser aufgelöst und in das Gerät gegeben werden. Die Lösung einige Minuten einwirken lassen und dann zum Sieden bringen. Danach gründlich mit klarem Wasser spülen.

2. Bügeleisen: Für Bügeleisen wird eine schwächere Lösung empfohlen, z. B. 5 g Amidosulfonsäure auf 1 Liter Wasser. Das Bügeleisen mit der Lösung füllen und einige Minuten einwirken lassen. Dann das Bügeleisen aufheizen und mehrmals die Dampfdüse betätigen, um die Lösung durch die Düsen zu drücken. Anschließend gründlich mit klarem Wasser abspülen.

3. Größere Geräte: Größere Geräte wie Geschirrspüler oder Waschmaschinen benötigen unter Umständen eine größere Menge Amidosulfonsäure. Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung des Geräts zu konsultieren oder den Hersteller zu kontaktieren, um spezifische Anweisungen zu erhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Amidosulfonsäure eine starke Säure ist und daher mit Vorsicht gehandhabt werden muss. Beim Umgang mit der Säure immer Schutzhandschuhe und Schutzbrille tragen und Haut- und Augenkontakt vermeiden. Außerdem ist es ratsam, in einem gut belüfteten Bereich zu arbeiten.
Vor der Verwendung von Amidosulfonsäure oder anderen Entkalkungsmitteln immer die Gebrauchsanweisung des zu entkalkenden Geräts zu Rate ziehen, um sicherzustellen, dass das Mittel sicher und wirksam ist.

Wie oft sollte man die Kaffeemaschine mit Amidosulfonsäure entkalken?

Die Häufigkeit der Entkalkung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Wasserhärte, der Nutzungshäufigkeit der Maschine und der Art des Entkalkers. Im Allgemeinen sollte die Kaffeemaschine alle 2-3 Monate entkalkt werden, um eine optimale Leistung und Lebensdauer der Maschine zu gewährleisten. Wenn Sie jedoch feststellen, dass der Kaffee schlecht schmeckt oder die Maschine nicht richtig funktioniert, sollten Sie sie früher entkalken. Es wird auch empfohlen, die Empfehlungen des Herstellers und die Anweisungen auf der Verpackung des Entkalkers zu befolgen.

Welche Vorteile hat die Verwendung von Amidosulfonsäure gegenüber anderen Entkalkern?

Amidosulfonsäure, auch bekannt als Sulfaminsäure, ist ein synthetisch hergestellter Entkalker, der normalerweise in Pulverform erhältlich ist. Es hat die Fähigkeit, Kalkablagerungen in der Kaffeemaschine schneller und effektiver aufzulösen als herkömmliche Entkalker wie Essig oder Zitronensäure. Einer der Hauptvorteile von Amidosulfonsäure ist, dass es ein sehr gutes Lösungsvermögen für Kalk besitzt. Kalkablagerungen in Wasserleitungen, Boilern und Kaffeemaschinen können schnell und effektiv entfernt werden.

Ein weiterer Vorteil von Amidosulfonsäure ist, dass sie biologisch abbaubar und damit umweltfreundlicher als andere Entkalker ist. Sie kann auch in niedrigen Konzentrationen verwendet werden, was sie sicherer in der Anwendung und weniger schädlich für die Umwelt macht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Entkalker bei richtiger Anwendung keine Rückstände hinterlässt und somit den Geschmack und das Aroma des Kaffees nicht beeinträchtigt. Sie ist auch in der Lage, hartnäckige Ablagerungen zu lösen, die von anderen Entkalkern nicht entfernt werden können.

Es ist jedoch zu beachten, dass Amidosulfonsäure in hohen Konzentrationen und bei hohen Temperaturen kristallisieren und ausfallen kann, was zu Schäden an der Kaffeemaschine führen kann. Daher ist es wichtig, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und eine Überdosierung zu vermeiden.

Für welche Geräte kann Amidosulfonsäure noch als Entkalker eingesetzt werden?

Amidosulfonsäure kann als Entkalker für eine Vielzahl von Haushaltsgeräten verwendet werden, die mit Wasser in Berührung kommen und anfällig für Kalkablagerungen sind, wie z. B. Wasserkocher, Dampfbügelstationen, Waschmaschinen, Geschirrspüler, Klimaanlagen und sogar Toiletten und Duschen. Es kann auch zur Entfernung von Kalkablagerungen in Rohrleitungen und Wasseraufbereitungsanlagen angewendet werden. Es ist jedoch zu beachten, dass es nicht für alle Arten von Oberflächen und Materialien geeignet ist und dass vor der Anwendung immer die Anweisungen des Herstellers gelesen werden sollten.

Welche Säure eignet sich am besten zum Entkalken?

Entkalken mit Zitronensäure, Milchsäure und Amidosulfonsäure: Ein Vergleich

Für die Entkalkung von Haushaltsgeräten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine der häufigsten Fragen ist, welche Säure sich am besten zum Entkalken eignet. In diesem Abschnitt vergleichen wir Zitronensäure, Milchsäure und Amidosulfonsäure.

Zitronensäure zum Entkalken
Zitronensäure ist eine natürliche und umweltfreundliche Lösung. Sie ist nicht nur sicher für den menschlichen Gebrauch, sondern auch preiswert und leicht verfügbar. Ein weiterer Vorteil ist der angenehme Zitrusduft. Vorsicht ist jedoch geboten, da Zitronensäure einige Metalle, insbesondere Aluminium, angreifen kann. Trotzdem ist sie eine beliebte Wahl für Kaffeemaschinen und Wasserkocher.

Milchsäure als Entkalker
Eine weitere umweltfreundliche und biologisch abbaubare Möglichkeit ist Milchsäure. Sie ist mild und weniger aggressiv als andere Säuren. Dadurch eignet sie sich besonders für den Einsatz in lebensmittelverarbeitenden Bereichen. Allerdings kann sie bei längerem Kontakt mit bestimmten Materialien weniger wirksam sein.

Amidosulfonsäure: Eine starke Wahl
Bei hartnäckigen Kalkablagerungen ist Amidosulfonsäure oft die erste Wahl. Sie ist besonders wirksam und wirkt schnell. Obwohl sie für die meisten Metalle sicher ist, sollten Anwender beachten, dass sie chemisch und nicht biologisch abbaubar ist. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es auch zu Haut- und Augenreizungen kommen.

Fazit
Bei der Auswahl der am besten geeigneten Säure für die Entkalkung sollten die spezifischen Anforderungen und der Anwendungsbereich berücksichtigt werden. Während Zitronensäure und Milchsäure umweltfreundliche Optionen sind, bietet Amidosulfonsäure eine leistungsstarke Lösung für stärkere Verkalkungen.

Kann ich meine Espressomaschine mit Amidosulfonsäure entkalken?

Ja, Amidosulfonsäure, oft auch als „Sulfamid“ bezeichnet, ist ein wirksames Entkalkungsmittel und kann unbedenklich für Espressomaschinen, einschließlich Kaffeevollautomaten und insbesondere für Siebträgermaschinen, verwendet werden. Die Wirkung zielt darauf ab, Kalkablagerungen gründlich zu entfernen, was besonders wichtig ist, um den reinen Geschmack eines Espresso zu erhalten.

Kurzanleitung zur Entkalkung einer Siebträgermaschine mit Amidosulfonsäure:

1. Die empfohlene Menge Amidosulfonsäure (laut Herstellerangaben oder Produktbeschreibung) in einem Gefäß mit Wasser mischen.

2. Füllen Sie die Lösung in den Wassertank Ihrer Siebträgermaschine.

3. Schalten Sie die Maschine ein und lassen Sie die Lösung durchlaufen, bis der Tank halb leer ist.

4. Schalten Sie die Maschine aus und lassen Sie die Lösung ca. 15-20 Minuten einwirken.

5. Schalten Sie die Maschine wieder ein und lassen Sie die restliche Lösung durchlaufen.

6. Füllen Sie den Wassertank mit klarem Wasser und spülen Sie die Maschine mindestens zweimal durch, um sicherzustellen, dass alle Rückstände der Amidosulfonsäure entfernt wurden.

7. Ihre Siebträgermaschine ist nun entkalkt und bereit für den nächsten Espresso!

Für weitere Informationen zur Verwendung von Amidosulfonsäure als Entkalker für Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten empfehlen wir, immer die spezifischen Anweisungen des Maschinenherstellers zu befolgen. Es ist wichtig, den Entkalkungsprozess regelmäßig durchzuführen, um eine optimale Wirkung und Qualität des Espressos zu gewährleisten.

Welche Umweltauswirkungen hat Amidosulfonsäure?

Obwohl Amidosulfonsäure eine chemisch hergestellte Substanz ist, zeichnet sie sich durch ihre biologische Abbaubarkeit aus. Das bedeutet, dass sie sich in der Umwelt zersetzt und keine langfristigen Schäden oder Verschmutzungen verursacht. Dennoch sollte jeder, der mit Amidosulfonsäure arbeitet, verantwortungsbewusst handeln. Das bedeutet, sie in den empfohlenen Mengen zu verwenden und dafür zu sorgen, dass sie nicht in Gewässer gelangt, wo sie Lebewesen im Wasser schädigen könnte.

Was ist der Unterschied zwischen Amidosulfonsäure und anderen Entkalkern?

Essigsäure: Ein im Haushalt häufig verwendetes Entkalkungsmittel. Essigsäure ist zwar wirksam, kann aber einen unangenehmen Geruch hinterlassen und ist bei hartnäckigen Verkalkungen nicht so wirksam wie Amidosulfonsäure.
Zitronensäure: Eine weitere natürliche Möglichkeit. Sie ist milder als Amidosulfonsäure und eignet sich gut für leichte Verkalkungen, kann aber bei stärkeren Ablagerungen weniger wirksam sein.
Phosphorsäure: Häufig in industriellen Entkalkern enthalten. Sie ist sehr wirksam, kann aber korrosiv wirken und ist nicht so umweltfreundlich wie Amidosulfonsäure.
Amidosulfonsäure: Bietet eine starke Entkalkungswirkung ohne die negativen Eigenschaften einiger anderer Chemikalien. Sie ist biologisch abbaubar, nicht korrosiv und hinterlässt keine Rückstände oder Gerüche.

Fazit zur Sulfaminsäure

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sulfaminsäure ein starker Entkalker ist, der zur Reinigung einer Vielzahl von Oberflächen verwendet werden kann. Es ist sicher in der Anwendung und relativ kostengünstig, was es zu einer großartigen Option für diejenigen macht, die nach einer Alternative zu aggressiveren Chemikalien suchen.

6 Gedanken zu „Effektiv und schnell: Amidosulfonsäure als Entkalker“

  1. frage: ist der entkalker durgol (mit Amidosufonsäure) für DeLonghi Kaffeemaschinen
    geeignet

    Es darf dort auf keinen Fall Sulfamin- oder Essigsäure enthalten sein.

    Für Ihre Mitteilung bedanke ich mich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Gronbach

    Antworten
  2. Bei meiner DeLonghi Magnifica hat als Probe eine kleine Flasche Durgol beigelegen. Offensichtlich werden bei der Veränderung von Produktbauteilen dann auch andere Maßstäbe bei der Entkalkung gesetzt. Bei dem gleichen Automaten meiner Schwester, den sie sich wenige Jahre später zulegte, gab es als Zugabe eine Flasche mit einem Milchsäureprodukt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

6  +  3  =  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.